Lamas am Weiher

www.andinos.ch

Familie Hossli

info@andinos.ch

 

Informationen

Lamas gehšren zur Gattung der Neuweltkameliden

Sie stammen aus den Andengebieten SŸdamerikas und wurden ursprŸnglich aus den Guanakos gezŸchtet.
 Wildformen: Guanakos, Vikunja, Haustierformen: Lamas, Alpakas,

Lamas sind Schwielensohler, d.h. sie laufen auf zwei Lederballen und verursachen deshalb auch in extremen Hanglagen kaum TrittschŠden. In ihrer Heimat werden die Lamas als LastentrŠger und Fleischlieferanten gehalten. Man unterscheidet zwei verschiedene Typen: Das Classic-Lama und das Wooly-Lama, welches Ÿber einen dichten, langen Wollbehang verfŸgt.



Ausgewachsene Lamas wiegen zwischen 120 und 200 kg.

Die Lebenserwartung von Neuweltkameliden betrŠgt Ÿber 20 Jahre.



Eine Neuweltkamelidenstute hat eine Tragzeit von rund 11.5 Monaten und bringt normalerweise

1 Fohlen zur Welt.



Ein gut ausgebildetes Trekkingtier kann bis zu 20 % seines Kšrpergewichts an GepŠck mittragen.

 

Spucken Lamas wirklich?

 

Ja, Spucken ist eine Ausdrucksform der Rangordnung innerhalb der Herde. Es ist aber Šusserst selten, dass ein Tier gezielt nach einem Menschen spuckt.

 

Was fressen Lamas?

Lamas sind reine Pflanzenfresser.

Gras und Heu sind ihre Grundnahrung. Sie trinken Wasser.

 

 

 

BITTE NICHT F†TTERN!

FALSCHES UND ZU VIEL FUTTER KANN F†R DIESE TIERE SCHNELL GEF€HRLICH WERDEN!